Das Beste vom Global Game Jam, Teil 1

Das Beste vom Global Game Jam, Teil 1

Beim letzten Global Game Jam entstanden 8606 Spiele. Der einzig wahre Game Jam Curator sagt euch, welche ihr spielen solltet.

Game Jams sind toll! In kürzester Zeit entstehen bei diesen Events fantastische, merkwürdige und clevere Projekte. Aber wer hat Zeit, die Besten herauszusuchen? Zum Glück gibt es Sebastian Standke und seinen Game Jam Curator. Dort macht er genau das, was der Name verspricht und stemmt sich der schieren Masse an Titeln entgegen. Hier stellt er drei Titel des Global Game Jam 2018 vor.

Tierkämpfe im galaktischen Kolosseum

global-game-jam-completely-legal-creature-massacre

Wurbelschwurbelige Aliendinger kaufen und versklaven! Im Weltall! Gewalt! Geil. In COMPLETELY LEGAL CREATURE MASSACRE werden die typischen Pokémon-Spielmechaniken nicht nur ironisch reproduziert, sondern sie hinterlassen auch einen zynischen, bitteren Beigeschmack. Die ganze Aufmachung erinnert an schäbige, rauchige Hinterzimmer und im Endeffekt geht es nicht darum, irgendwann der Allerbeste zu sein, wie es keiner vor mir war, sondern nur um drei Worte: Geld, Geld, Geld!

COMPLETELY LEGAL CREATURE MASSACRE lässt sich auf itch.io im Browser spielen.


Netzneutralität? GTFO!

global-game-jam-packets-please

Packets, Please! ist nicht etwa die neue dystopische Logistiksimulation von Lucas Pope, sondern eine fantastische, ludische Abrechnung mit der Aufhebung der Netzneutralität in den Vereinigten Staaten. Hier ist man angestellt bei einem Internet-Provider und soll gehörig an den Stellschrauben der Datenverbindungen drehen. Nutzt da etwa jemand ein anderes Streaming-Portal als TWatch? Sofort drosseln! Oh, da möchte jemand das soziale Netzwerk Facezine nutzen, mit denen wir eine Partnerschaft haben? Na gut, dann boosten wir die mal! Eine Person in Südamerika möchte sich über die desaströsen politischen Zustände informieren? Tja, da kann man auch schon mal die Verbindung kappen...

Packets, Please! lässt sich auf itch.io im Browser spielen.


Cu è surdu, orbu e taci, campa cent'anni 'mpaci...

global-game-jam-1977-radio-aut

Das brillante 1977: Radio Aut erzählt etappenweise die Geschichte von Giuseppe Peppino Impastato nach: Wie er als Kind zum ersten Mal von den mafiösen Verbindungen seiner Familie erfuhr, wie er sich als Student mit sozialistischen Ideen anfreundete, wie er als junger Mann das Radio Aut gründete, wie er dort ganze Sendungen mit seiner Wut über die Machenschaften der Mafia füllte und auch wie er ermordet wurde. Die Art und Weise, wie die Erzählung dieser Biografie sich dabei mit den Spielmechaniken vereint, finde ich ganz hervorragend. Ein tragisches Spiel, das aber die Hoffnung selbst nicht sterben lässt.

1977: Radio Aut lässt sich auf itch.io im Browser spielen.