Ein Liebeslied an die härteste Mario-Kart-Strecke wird 10 und ich finde, ihr solltet das wissen

It's called a road, it's called a rainbow road, it is a road that you go!

Der 20. Februar 2008 ist ein historischer Tag in der Geschichte der Internetkultur. Damals erschien ein schlicht "Rainbow Road" betiteltes Video, das bis heue 3 Millionen Aufrufe sammeln konnte. Mark Kump singt darin eine Ode an die Rainbow Road aus Mario Kart 64, eine legendär herausfordernde Strecke, der sich regenbogenfarben (duh) und ohne Geländer durch den Weltraum schlängelt. Mit trashigem Green-Screen-Look und betonten Nichtgesangskünsten war es stilbildend für den dadaistisch-surrealen Meme-Humor, der heute sogar in offiziellem Marketing Einzug gehalten hat.

Ich habe es bisher als unhiterfragte Tatsache angesehen, dass jeder im Internet sozialisierte und an Videospielen interessierte Mensch diesen Song kennt. Aber scheinbar ist das nicht so! Diesen Text hier schreibe ich also eigentlich nur, um das Verlinken des obigen Videos zu rechtfertigen. Also klickt jetzt endlich auf "play", wenn ihr es noch nicht getan habt. Los!

Die Follow-Up-Single "My Brother Is A Computer", die Kump mit der Korg-App auf einem Nintendo DS programmierte, konnte den Millionen-Erfolg leider nicht wiederholen. Unverdientermaßen, wie ich sagen möchte. Ein Absturz, der mutmaßlich sein Herz brach: 2010 endete seine YouTube-Karriere, lange bevor YouTube-Karrieren überhaupt eine Option waren.

Aber sein Vermächtnis wird für immer bleiben – und wenn es nur in meinem Kopf ist, jedes mal, wenn ich mit Mario Yoshi über die Rainbow Road fahre und von der Rainbow Road falle. That's what it's called, it's called a rainbow road. It is a road where you go and you will know when you get there... 🎶