Mach dies, tue das und dann alles von vorne

Fix This Please ist ein Spiel über Einsamkeit, Langeweile und wie man sich den Arbeitsalltag schön trinken kann.

Djona ist Mechaniker auf einem Raumschiff und als solcher dafür zuständig, dass alle Maschinen einwandfrei funktionieren. Eine KI hält ihn darüber auf dem Laufenden, welche Maschinen gerade seiner Aufmerksamkeit bedürfen. Offenbar ist Djona, in dessen Haut Spielende in Fix This Please schlüpfen, schon sehr lange auf diesem Schiff, auf dessen dunklen und beschmierten Gängen er niemandem begegnet und mit dessen restlicher Besatzung er nur schriftlich kommuniziert. Was ihm den Tag erträglicher macht, ist die regelmäßige Dosis Bier, die Spielende ihm per einfachem Knopfdruck verpassen können. Betrunken scheint das Raumschiff behaglicher, die farbigen Lichter leuchten heller, die Umgebung wirkt freundlicher. Der Rausch betäubt die Beklemmtheit und den Frust. Er versucht die Sinnlosigkeit der Tätigkeiten zu vertuschen. Den scheinbar endlosen Aufenthalt auf dem Schiff macht auch die Fülle an repetitiven Aufgaben nicht angenehmer, denn die gleiche Schraube lockert sich immer wieder und das gleiche Programm stürzt immer wieder ab.

Fix This Please ist - natürlich - eine Kritik. Kritik an einer Gesellschaft, die Alkoholkonsum befürwortet und immer wieder bewirbt, die aber oft nur wenig Verständnis für jene hat, die an einer Sucht erkranken. Letzteres bleibt Djona wohl auch nicht erspart, denn wann immer der Alkoholpegel sinkt, äußert er, dass diese oder jene Aufgabe mit einem weiteren Schluck doch viel schneller erledigt sei. Und wieso nicht, die Umgebung sieht anschließend ja auch viel bunter und ansprechender aus. Leider (oder zum Glück) wird schnell klar, dass das Bier die triste Situation auf dem Raumschiff nicht langfristig ändern wird. Kurz sieht alles fröhlicher aus, aber was macht das schon? Die Aufgaben bleiben anspruchslos, die KI fordernd und der Alltag auf dem Schiff trostlos. Da hilft den Spielenden auch der wunderschöne Stil und die (für ein 298 MB kleines Spiel) beeindruckende Grafik nicht bei der Bewältigung der Tristesse.

Was Fix This Please sympathisch macht, ist vor allem das Feingefühl, mit dem es seine Nachricht vermittelt. Niemand schmiert Spielenden seine moralische Überlegenheit unter die Nase, niemand versucht einfache Lösungen für komplizierte Probleme darzubieten oder andere zu belehren. Für manche ist es vielleicht einfach nur ein langatmiges Spiel über Routine, für andere eine Warnung. Das Schöne ist, dass jede*r etwas anderes aus Fix This Please mitnehmen kann.