Wir daten, detektivieren und diskutieren zu trauriger Musik

Wieder in Überlänge, wieder gut.

Natürlich ist "detektivieren" kein richtiges Wort, aber alles für die Alliteration! Tatsächlich besprechen Florian, Daniel und Christina in dieser Folge die Ereignisse des PLAY - Creative Gaming Festivals. Was ist mit den #gamerantifa-Stickern passiert? Was hat es mit dem neuen Podcast-Logo auf sich? Was passiert, wenn Lost Levels sich nur ein Mal im Jahr außerhalb des virtuellen Gemeinschaftsraums trifft?

Während Daniel und Christina sich in Grave Call in Särgen vergraben lassen und in Curious Expedition 2 auf postkolonial-problematische Expedition gehen, rätselt sich Florian durch die optischen Täuschungen von Superliminal. Außerdem geht es um das Frankenstein-eske Spiel Visage, das ein Feuerwerk der Horrorklischees abfackelt. Es geht um Shenmue 3, das für Fans von Shenmue 3 ist. Und es geht wieder einmal um Boyfriend Dungeon, die Erfüllung all unserer Date-Your-Weapon-Visual-Novel-Hack-and-Slay-Träume. Für FreundInnen weniger geradliniger Action und mehr feinfühliger Erzählungen bieten wir unsere Reminiszenzen von Welcome to Elk und The Longing. Wir gehen der Frage nach, warum genau diese Spiele so ein tiefes Gefühl von Melancholie, Einsamkeit und Beklommenheit bei uns auslösen, um im Anschluss noch über Pokémon Schwert und Schild und die ganzheitliche, sarkasmusfreie, wohlfühlorientierte Leichtigkeit dieser Spiele zu sprechen: Welcome to the Memmeon-Parade!

Die Leckerlevels drehen sich um DEN Skandal rund um veganes Hack, Dosas, die man hier aber nirgends findet, und Nusskuchen. Wenn euch das alles gefällt, abonniert den Lost Levels Podcast bei Spotify und Apple Podcast, empfehlt ihn euren Freunden und folgt uns auf jeglichen Social Media-Plattformen. Wir haben alles außer Facebook. Und Snapchat. Und Tik Tok.