Wir machen Urlaub mit dem Kapitän, füttern weinend Ziegen und machen Würste zu Königen

Ein bunter Mix aus Genres und Gefühlen, den ein bekannter Fabrikant von Knabbermixen nicht hätte besser machen können.

Florian übt den Hardcore-Kickflip in der Soulslike-Skateboardsimulation Session und erklärt, wie Tricks mit Analogsticks funktionieren.
Im Hi-bit-Platformer Shovel Knight: King of Cards versucht er sich dann als agiler Ritter bis auf den Thron zu spielen und ballert sich im Top-Down-Twin-Stick-Shooter Danger Gazers durch zufällige Level.

Ganz und gar nicht zufällig war Wibkes Vorstellung von The Secret of Hutton Grammar School, das ebenso wie sein Nachfolger Feria d’Arles starke Day of the Tentacle-Vibes hat und sehr empfehlenswert ist. Zumindest letzteres gilt auch für Gustave the Giraffe, bei dem ihr als tollpatschige Giraffe der sprichwörtliche Elefant im Porzellanladen seid. Entspannter wird es dann in The Stillness of the Wind. Hier spielt ihr eine alte Frau, die von der Welt verlassen und vergessen zu sein scheint. Auf ihrem kleinen Hof hilft Wibke ihr bei der täglichen Arbeit und zusammen lesen sie die Briefe, die nur selten das abgeschiedene Grundstück erreichen.

Einen ähnlich eindrücklichen Stil hat Sayonara Wild Hearts, dem sich Christina widmete. Auch wenn Florian das Spiel in einer anderen Folge bereits ausführlich besprochen hat, kommen beide nicht umhin noch einmal die Perfektion der Gesamtheit und das wunderschöne Zusammenspiel von Musik, Leichtigkeit, Level und Character Design zu preisen. Ganz andere Erfahrungen hat Christina mit The Touryst gemacht. Einerseits ist da enorm viel Liebe für das schöne Voxel-Design, die liebevoll gefüllten Inseln und Minispiele, andererseits sind Steuerung und Endgegner unterirdisch. Eine Empfehlung wird hier dennoch ausgesprochen. Zu guter Letzt geht es noch um Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging, das entspannender ist, als es scheint. Außer bei der Aufgabe, die zur Entspannung gedacht ist.

Unsere kulinarischen Erfahrungen der letzten Wochen sind indes ungewohnt unumstritten. Wibke erzählt von Mapo Tofu und Szechuanpfeffer, Florian mag Germknödel (let’s be real, damit ist er nicht allein) und Christina erkennt in Blätterteig die neue Pizza.

Für Lob, Kritik, Huldigungen und Tadel erreicht ihr uns bei Twitter, Youtube, Spotify und Apple Podcasts. Abonniert uns überall, wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt. Wenn ihr diesen Text lest, wisst ihr außerdem, wo ihr unsere restlichen verbalen und literarischen Ergüsse findet. Wir wünschen euch eine schöne Woche!