Wir rätseln uns durch Dachböden, springen an Fäden durch die Welt und teilen Skills geschwisterlich

Wunderschöne Welten, Polyplayer-Partys und kartige Kartenspiele zu gutem Essen.

Auch in dieser Woche ist euer zweiwöchentlichster Lieblingspodcast am Start! Zwischen Spaßprojekten von Einzelpersonen und zweiten Spielen von größeren Teams konnten wir wie immer gemeinsame Nenner finden: Niedliche Tiere, Bäume und bereits jetzt etablierte Neologismen.

Die Mischung ist gewohnt abenteuerlich - fast so abenteuerlich wie ein Abstecher auf den heimischen Dachboden, wie euch Wibke anhand von What Never Was erklärt. Es geht um Opas fantastische Reisen und was möglicherweise sein kann oder eben nicht. In Encodya hingegen wird es eindeutig futuristisch. Kinder, die von Robotern in Neo-Berlin erzogen werden und mit den SpielerInnen sprechen, sind immer einen zweiten Blick wert. Zur Beruhigung könnt ihr in Flutter Pixelart genießen, das Spiel zum Lied spielen und Bäume bestaunen.

Noch mehr Bäume plus einen Kometen und Dialoge gibt es in Resort, das Christina in ihrem ersten Indie Arena Booth Recap versucht nachzuerzählen. Gleiches geschieht mit Minute of Islands, das einen strong female character mit geheimnisvollen Riesen unter der Erde und toten Walen kombiniert. Totes lebendig werden lassen funktioniert in A Juggler's Tale, wo ihr eine Marionette durch den Rätsel-Platformer geleitet und den gereimten Erzählungen des Puppenspielers lauschen dürft.

Wer es ganz anders mag, wird mit Florians Empfehlung Card Game glücklich. Ebenso simpel wie genial zeigt das Kartenspiel, wie ein 3x4 Spielfeld ein Schweinchen in gefährliche Wüstenlandschaften versetzt. Weniger simpel ist Children of Morta. In diesem Roguelite steuert ihr direkt eine ganze Familie, die es sich zur Aufgabe gemacht hat Monster zu töten, weil es eben schon immer so war.

Abgerundet werden unsere Empfehlungen mit den Lecker Levels. Wibke berichtet von Chili Chutney, Florian erläutert den Entstehungsprozess von Wirsingrouladen und Christina redet über regelmäßiges Essen, weil sie das nicht kann.

Wenn ihr auch gerne esst und/oder Indies spielt, abonniert uns bei Apple Podcasts und/oder Spotify, favorisiert uns oder empfehlt den Lost Levels Podcast euren FreundInnen.