Random Play: Wir spielen zufällig ausgewählte Indie-Games, damit ihr es nicht tun müsst

Bei zu vielen Spielen hilft nur der Zufall. In unserem neuen Videoformat lassen wir uns von Titeln überraschen, die wir sonst vielleicht nie entdeckt hätten.

Der versierte Indie-Hipster von heute bezieht seine Spiele natürlich nicht nur über Steam, GOG und wie sie alle heißen, sondern (spätestens nach dem Genuss unserer Pilotfolge) auch von itch.io. Aber auch diese Plattform, die experimentellen, putzigen, weirden, kaputten Games einen Heimathafen bietet, hat mit einem krassen Überangebot zu kämpfen – Game Jams, we're looking at you! Entsprechend gehen die interessantesten Ideen gerne mal unter. Deswegen haben wir beschlossen, den Dschungel mit der Kettensäge zu lichten und präsentieren in unserer Videoreihe Random Play drei Titel von itch.io, die merkwürdig, trashy oder einfach nur abseits der gelernten Gameplay-Norm unterhaltsam aussehen, ausgewählt vom seiteneigenen Randomizer.

Die weiteren Regeln für unser kleines Entertainment-Format sind simpel: Die Spiele müssen kostenlos verfügbar und bereits von der itch.io-Redaktion vorab kuratiert worden sein. Erscheint uns ein Randomizer-Ergebnis zu "normal", klicken wir weiter und nehmen einen ordentlichen Schluck vom Schnaps Fruchtsaf unserer Wahl. Und: Neben einem Fazit vergeben wir für jedes Spiel drei Tags, um der Generation #DigitalNative gerecht zu werden.

In der ersten Folge werfen wir einen Blick auf das artsy Uni-Projekt Lumen Machina, das pixelige Roguelite Duck Soup Dungeon und das charmante retrofizierte Tower-Defense-Game Planetoid Defense.

Natürlich freuen wir uns wie immer auf Feedback – ob hier, bei Twitter oder in den Kommentaren bei YouTube.